Der Pfarrgemeinderat ist einerseits das vom Bischof anerkannte Organ zur Förderung und Koordinierung des Laienapostolates in der Pfarrei und andererseits der für die Pfarrei vorgesehene Pastoralrat.
Der Pfarrgemeinderat ist dem Aufbau einer lebendigen Gemeinde, der Verkündigung der Botschaft Jesu Christi, der Feier des Glaubens im Gottesdienst und dem Dienst an den Nächsten verpflichtet.
In jeder Pfarrei ist ein Pfarrgemeinderat zu bilden.
Der Pfarrgemeinderat trifft sich 4-6 Mal im Jahr.
Die Sitzungen sind öffentlich.

Gewählt werden die Mitglieder für eine Legislaturperiode von 4 Jahren.

Wählbar ist jeder katholische Christ, der das 16. Lebensjahr vollendet hat und seinen Wohnsitz in der jeweiligen Pfarrgemeinde hat. Gewählt werden können außerhalb der Pfarrei wohnhafte Katholiken, sofern sie in der Pfarrei wichtige Dienste wahrnehmen.

Wählen darf jeder katholische Christ, der das 16. Lebensjahr vollendet hat und seinen Wohnsitz in der jeweiligen Pfarrgemeinde hat. Wahlberechtigt sind auch Katholiken, die ihren Wohnsitz nicht in der Pfarrei, jedoch im Bistum Trier haben, sofern sie am Leben der Pfarrei aktiv teilnehmen, nicht für einen anderen Pfarrgemeinderat kandidieren und die übrigen Wählbarkeitsvoraussetzungen erfüllen. Sie haben nachzuweisen, dass sie aus dem Wählerverzeichnis der zuständigen Pfarrei ausgetragen worden sind.

 

Vorsitzende:

     

PGR Roxheim

Jens Artmann

PGR Waldböckelheim

Andreas Müller-Späth

PGR Weinsheim

Dieter Schmitt

PGR Sponheim

Nico Gäns

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken