Schulstr. 23, 55595 Weinsheim

weinsheim_kirche

 

 

Im Jahr 2008 hat die Herz-Jesu-Kirche Weinsheim ihr 100-jähriges Jubiläum gefeiert, die nach einjähriger Bauzeit am 14. Juli 1908 eingeweiht wurde.

In ihrer Geschichte hat sie zwei Weltkriege überlebt und stand auch im Dritten Reich als "Fest in der Brandung". Renoviert wurde die Kirche im Jahre 1968; Turm- und Dachreparaturen standen zuletzt in den Jahren 1995/1996 an.

Noch älter als die Kirche selbst sind jedoch der Hochaltar, die Kommunionbank, der Beichtstuhl und jene Gegenstände aus der Sakristei, die schon zuvor Eigentum der katholischen Gemeinde waren. Diese befanden sich vor der „Überführung“ in die katholische Kirche im bis zum Jahr 1908 mit unseren evangelischen Mitchristen gemeinsam genutzten Simultaneum, welches im Jahr 1811 wegen Baufälligkeit abgerissen und ebenfalls neu gebaut werden musste. Hierzu wurde der Grundstein im Jahr 1823 gelegt. Am 1. Mai 1825 wurde die Kirche unter Teilnahme beider Konfessionen feierlich eingeweiht.

Nach Ende des 2. Weltkrieges kaufte der damalige Pfarrer Steinmetz eine 1897 erbaute sechs Register zählende Sauerorgel. Diese untermalte die Gottesdienste bis zum Jahr 1944 mit Musik und wurde dann durch die Firma Oberlinger an das Europäische Zentrum für Jüdische Musik in Hannover weiterverkauft. Im Jahr 1994 erwarb die evangelische Kirche die heutige in Wimsheim hergestellte Orgel und erneuerte sie. Am 11. September 1994 wurde sie dann eingeweiht.

Im 2. Weltkrieg wurden die damaligen Glocken durch das Naziregime beschlagnahmt und zu Waffen umgeschmiedet. Nach dem Krieg erwarb Pfarrer Steinmetz die am 19. Februar 1944 aufgehängte Schutzengelglocke sowie die am 11. August 1945 geweihten Glocken Maria und Christkönig. Eine weitere Glocke wurde 1978 gekauft und am 19. März diesen Jahres geweiht. Die aktuellste Neuerung im Glockenturm Weinsheim fand im Jahr 2007 statt, als drei größere und im Klang gut abgestimmte Glocken die alten ablösten und aufgehängt wurden.

 

Der Schutzpatron - Jesu

weinsheim_jesu

Durch das Patronizium des heiligen Herzens Jesu ist die Weinsheimer Kirche dem durchbohrten Herzens Jesu als Quelle der Sakramente und der Kirche in besonderer Art geweiht. Jesus Christus wird dabei unter dem Gesichtspunkt seiner im Herzen symbolisierten Liebe verehrt.

 

Weitere Fotos

weinsheim_pfingstfenster weinsheim_kerze
Pfingstfenster Ökumenische Kerze - anlässlich der 100 Jahr Feier von der Evangelischen Kirche in die Katholische Kirche getragen
weinsheim_glocke weinsheim_josef
Eine der 3 neuen Glocken aus dem Jahre 2007 Heiliger Josef
Ansprechpartner vor Ort:
Küsterin: Frau Kron
Organist: Herr Ziebart

Merken